Mit oder ohne offene Gesundheitsfragen oder keine Gesundheitsprüfung

 ohne-gesundheitspruefung

Beim Abschluss einer Pflegezusatzversicherung, egal ob es sich hier um eine Pflegetagegeldversicherung, Pflegerentenversicherung oder eine Pflegekostenversicherung handelt, wird im Antrag nach Ihrer Gesundheit gefragt.

Damit Sie später im Leistungsfall, also wenn der Pflegefall eingetreten ist, nicht ohne Versicherungsschutz da stehen, sollte man einiges beachten:

Beantworten Sie die Fragen im Antrag wahrheitsgemäß und verschweigen Sie nichts.

Gehen Sie ggf. zu Ihrem Hausarzt und besprechen Sie die Gesundheitsfragen, denn in der Regel hat Ihr Hausarzt alle Diagnosen bzw. kennt Ihre Krankheiten.

Bei der Wahl der richtigen Pflegezusatzversicherung kommt es nicht nur auf die Leistung an, sondern auch auf die Gesundheitsfragen. Sollten Sie kern gesund sein, dann brauchen Sie sich hier keine Sorgen machen. In der Regel schließen die meisten Menschen, über 40 oder 50 Jahre eine Pflegezusatzversicherung ab - in diesem Alter hatte man meist so manche Krankheit.

Was für Gesundheitsfragen gibt es?

1. Beispiel:

Ist bei Ihnen in den letzten 5 Jahren die Diagnose "Diabetes" festgestellt worden?

Bei dieser Frage kann man in der Regel leicht mit Ja oder Nein antworten.

2. Beispiel:

Bestand bei Ihnen in den letzten 5 Jahren eine chronische Krankheit?

Bei dieser Frage muß man meist länger überlegen, oder man kann die Frage ohne seinen Hausarzt gar nicht beantworten.

3. Beispiel:

Haben in den letzten 5 Jahren Behandlungen oder Untersuchungen stattgefunden?

Bei dieser Frage, muß eigentlich die komplette Hausarztakte der letzten 5 Jahre beigelegt werden, denn sonst läuft man Gefahr, bei den Gesundheitsfragen, etwas zu übersehen.

Wie Sie sehen, kommt es nicht immer nur auf den Tarif an, sondern auch auf die Gesundheitsfragen.

 Wir bieten Ihnen den Service an, eine passende Gesellschaft für Sie zu finden, welche Sie trotz Vorerkrankungen aufnimmt. Fragen Sie bei uns, unverbindlich und kostenfrei, an.

 online-vergleichen2

Einige schwere Krankheiten im Überblick - hier kann eine Aufnahme schwierig werden. Bei manchen dieser Krankheiten gibt es zwangsläufig eine Ablehnung, jedoch können wir versuchen, mit einer ggf. längeren Wartezeit bei einem Versicherungsunternehmen, ohne Gesundheitsprüfung oder Gesundheitsfragen, eine Versicherung zu bekommen.

Fragen Sie bitte hier direkt bei uns an.

(Diese Liste ist nicht abschließend)

 Aids und HIV

  • Akutes Nierenversagen (Akute Niereninsuffizienz)
  • Alzheimer
  • Angststörungen
  • Aortenaneurysma
  • APC-Resistenz (Faktor-V-Leiden)
  • Arteriosklerose (Arterienverkalkung)
  • Arthrose (Gelenkabnutzung)
  • Bandscheibenvorfall (Diskusprolaps)
  • Borreliose (Lyme-Disease)
  • Brustkrebs
  • Burnout
  • Cholera
  • Chronische myeloische Leukämie (CML)
  • Chronisches Erschöpfungssyndrom (CFS)
  • Chronisches Nierenversagen (Niereninsuffizienz)
  • Chronisch lymphatische Leukämie (CLL)
  • Colitis ulcerosa (chronische Dickdarmentzündung)
  • COPD (Chronisch-obstruktive Lungenerkrankung)
  • Creutzfeldt-Jakob-Krankheit
  • Darmkrebs (Kolorektales Karzinom)
  • Demenz
  • Diabetes mellitus
  • Down-Syndrom (Trisomie 21)
  • Eierstockkrebs (Ovarialtumor)
  • Epilepsie
  • Fibromyalgie
  • FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis)
  • Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom)
  • Gebärmutterkrebs (Uteruskarzinom, Endometriumkarzinom)
  • Gebärmuttermyom (gutartige Geschwulst des Uterus)
  • Gehirntumore
  • Hepatitis (Leberentzündung)
  • Herzinfarkt (Myokardinfarkt)
  • Herzinsuffizienz (Herzschwäche)
  • Herzklappenfehler
  • Herzmuskelentzündung (Myokarditis)
  • Herzmuskelerkrankungen (Kardiomyopathien)
  • Herzrhythmusstörungen
  • Hodenkrebs (Hodenkarzinom)
  • Kammerflimmern und Kammerflattern
  • Kinderlähmung (Poliomyelitis)
  • Leberkrebs (Leberkarzinom)
  • Lungenembolie (Blutgerinnsel in der Lunge)
  • Lungenkrebs (Bronchialkarzinom)
  • Lymphdrüsenkrebs (Morbus Hodgkin)
  • Magenkrebs (Magenkarzinom)
  • Morbus Bechterew
  • Morbus Crohn
  • Multiple Sklerose (MS)
  • Nierenkrebs (Nierenzellkarzinom)
  • Parkinson (Schüttellähmung, Paralysis agitans)
  • Schlaganfall (Apoplex, Insult, Hirnschlag)
  • Thrombose (Blutgerinnsel)
  • Typhus
  • Vorhofflimmern
  • WPW-Syndrom (Wolff-Parkinson-White-Syndrom)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen