Pflegelexikon

Medizinischer Dienst der gesetzlichen Krankenversicherung (MDK)

Der medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) ist der medizinische und pflegerische Begutachtungsdienst der gesetzlichen Krankenversicherung. Die gesetzlichen Krankenkassen sind gesetzlich verpflichtet, bei wichtigen Leistungsentscheidungen, z. B. bei der Leistungseinstufung in eine Pflegestufe, den MDK zu beauftragen.

Dieser prüft in der Regel vor Ort, damit eine Leistung durch die Pflegekasse erfolgen kann.
Der MDK führt Qualitätsprüfungen bei Pflegeeinrichtungen, wie z. B. einem Pflegeheim, durch.

Medizinischer Dienst der privaten Krankenversicherung (Medicproof)

Dieser medizinischer Dienst hat ähnliche Aufgaben wie der MDK, wobei dieser nur für die privaten Kranken- und Pflegeversicherungen tätig ist. Wer privat krankenversichert ist, bekommt im Pflegefall die Begutachtung durch Medicproof.

Pflegetagegeldversicherung

Hierbei handelt es sich um eine zustätzliche Pflegeversicherung. Die Versicherungshöhe kann individuell und selbstständig festgelegt werden. Die Auszahlung erfolgt ohne Kostennachweis.

Pflegekostenversicherung

Eine Pflegekostenversicherung deckt in der Regel einen Teil, oder manchmal auch die tatsächlichen Kosten, der gesetzlichen Pflegeversicherung ab. Der entscheidende Nachteil, einer Pflegekostenversicherung im Gegensatz zum Pflegetagegeld oder zur Pflegerente ist, dass die Kosten anhand von Rechnungen der Pflegedienste etc., nachgewiesen werden müssen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen